Mandø

Gedenkstein für Königin DagmarMandø ist die mittlere von drei Wattenmeerinseln im dänischen Wattenmeer.
Im Waldemar Erdbuch, im Deutschen Atlas und bei Suhm schreibt man 'Mannø'. Suhm erklärt den Namen mit einer Ableitung von dem alten nordischen Wort 'man', als klein. Sturmfluten haben die Insel entstehen lassen und auch verkleinert. 1415 war die Insel noch 2 Meilen lang und 1 Meile breit und hatte 3 Kirchen. 1558 verschwanden ein ganzer Ort mit Kirche und Häusern im Meer.

Laut einer alten Sage soll Thyra Danebod hier vor Mandø schiffsbrüchig gewesen und an Land gerettet worden sein. Auch Königin Dagmar soll hier an Land gegangen sein, um zur Hochzeit mit Waldemar II. in Ribe zu kommen.

Inselpass

InselpassDiese Insel gehört zur Zusammenarbeit für den Inselpass. 37 der dänischen Inseln haben einen Pass erarbeitet, der den Reisenden über die betreffenden Inseln aufklärt und der auf jeder Insel eine Art Stempel erhalten kann, als Andenken an einen besonderen Ort.
Alle dieser Inseln sind mit einer Fähre , einer Brücke oder wie hier mit einem Weg mit dem Festland verbunden.

Erlebnisse

Auf der Homepage des Touristenvereins Visit Esbjerg sind alle Sehenswürdigkeiten auf Deutsch beschrieben. Die Insel kann über den Wattenweg bei Ebbe erreicht werden.
Erlebniskarte Mandø

Wanderwege

Auf der Karte gibt es 5 Wanderwege in verschiedenen Längen, von denen der schwarze nur während der Ebbe gewandert werden kann.

Radwege

Die rote Strecke ist 10 km lang.
Die gelbe Strecke ist 9 km lang.
Die blaue Strecke ist 7,5 km lang.

Sehenswürdigkeiten

Die blaugrünen Zahlen bezeichnet Orte, Häuser und ähnliches. Die grünen Zahlen weisen auf Naturerlebnisse hin.
Die Legende der Karte auf Deutsch
Kultur Natur
1 Informationshaus 1 Rampe zu den Robbenbänken und der Flak
2 die Mühle 2 zu den Austernbänken
3 der Krug 3 das Siel
4 Bushaltestelle 4 Vogelreservat
5 Seenotrettungsstation 5 See mit vielen Vögeln
6 Abfahrt Mandø Event 6 Feuchtwiesen
7 Museum 7 Aussichtspunkt Deiche
8 Abfahrt Events 8 Ausssichtspunkt Wattweg
9 Camping 9 das alte Siel
10 Restaurant 10 Rampe mit Grenzpfahl
11 Brugsen 11 Höfe
12 Haltestelle 12
13 Kirche 13 Gezeitenpunkt
14 B&B + Café 14 Gänsetreffen
15 Spielplatz 15 Brutplätze
16 die alte Schmiede 16 Sonnenuntergangspunkt
17 Helikopterlandeplatz 17 Baunsbjerg
18 Radverleih 18 Neue Rampe

Kulturministerium

Denkmalgeschützte Gebäude

Schloß- und Kulturverwaltung (Stand: 1.6.2020)
Gehen Sie zu den angegebenen Adressen, um sich denkmalgeschützte Gebäude anzuschauen.
Wenn Sie den Links in den respektiven Straßennamen folgen, können Sie die Begründungen lesen. Mit dem Google-Browser läßt sich das Ergebnis automatisch übersetzen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den dänischen Text und wählen Sie 'Nach Deutsch übersetzen'.

AdresseBeschreibungerbautgeschützt seit
Mandø Byvej 5Das Mandøhaus. Museumsgebäudeca. 18001992
Mandø Byvej 15Langhaus18381996
Mandø Byvej 35 Mandø Windmühleum 18302009
Strandvej 2 Mandø Rettungsstation19121995

Quellen

Visit Esbjerg
Trap, J.P, (1858),Speciel Deel - Andet Bind, G.E.C.Gad, Kjøbenhavn

-=≡ Homepage aktualisiert 14.04.2021 - Diese Seite aktualisiert 12.08.2020 ≡=-
© 2019-2021 - Britta Scholz