Skarregaard

Museum - Historie Skarregaard war von 1406 bis 1568 ein adeliges Haus des Geschlechtes Banner. Danach gehörte das Anwesen der Familie Rosenkrantz bis 1688, wo es königliches Rittergut wurde. 1715 wurde es auf einer Auktion an den Stadtvogt von Nykøbing, Rasmus Jørgensen, verkauft.
Zeichnung der Wallburg Skarregaard von Magnus Petersen, 1873
Nördlich des Hofs am 35 m hohen Hügelkamm liegt die denkmalgeschützte Wallburg Skarregaard Voldsted. Möglicherweise war hier der Königshof von König Fegge oder König Niels, Bruder des Königs Knud der Heilige, der 1086 erschlagen wurde. Seit der Wikingerzeit ist der Ort bewohnt.
Heute ist Skarregaard ein landwirtschaftliches Museum, das sich auf die Landwirtschaft in den 1950ern spezialisiert hat. Öffnungszeiten und besondere Veranstaltungen findet man auf der Homepage des Museums Mors.
Kulturministerium

Denkmalgeschützte Gebäude

Schloß- und Kulturverwaltung (Stand: 1.6.2020)
Gehen Sie zu den angegebenen Adressen, um sich denkmalgeschützte Gebäude anzuschauen.
Wenn Sie den Links in den respektiven Straßennamen folgen, können Sie die Begründungen lesen. Mit dem Google-Browser läßt sich das Ergebnis automatisch übersetzen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den dänischen Text und wählen Sie 'Nach Deutsch übersetzen'.
AdresseBeschreibungerbautgeschützt seit
Feggesundvej 53Skarregaard. Bauernhof
Wirtschaftsgebäude
Maschinenhaus
ca. 1840
ca.1900
1952
2005

Quellen

Knudsen, Gunnar, Herausgeber,(1924), J.P.Trap Kongeriget Danmark. V. Bind, G.E.C. Gads Forlag, København

https://www.visitmors.dk/landbrugsmuseet-skarregaard-gdk602382

Download einer PDF-Publikation
Voldsteder




-=≡ Homepage aktualisiert 14.04.2021 - Diese Seite aktualisiert 9.08.2020 ≡=-
© 2019-2021 - Britta Scholz